Interviews, Reden und Regierungserklärungen

Interviews, Reden und Regierungserklärungen

  • 20.03.2015
    Interview

    „Die Menschen, so wie sie sind, sind die richtigen“

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ über politische Verblendung, seinen Glauben und die katholische Kirche. Mehr

  • 25.02.2015
    Interview

    Wir sind bereit zu Kooperationen mit dem Kosovo

    Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium, und Europaminister Peter Friedrich sind in den Kosovo gereist, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. Hintergrund ist der massive Zustrom von Flüchtlingen aus Balkanland. Wir haben mit Silke Krebs über die Gespräche mit der Kosovarischen Regierung gesprochen. Mehr

  • 23.02.2015
    Interview

    Politik, Moral und realistische Lösungen

    „Um Ungerechtigkeiten auf der Welt zu beseitigen ist Moral notwendig, jedoch nicht hinreichend“, sagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung spricht er über Flüchtlingspolitik, die Energiewende und den vermeintlichen Zwiespalt zwischen Moral und Staatshandeln. Mehr

  • 14.02.2015
    Fastnacht

    „In eine andere Welt“

    Objekt statt Subjekt – das ist die Rolle der Politiker in der Fasnacht, macht Winfried Kretschmann, Ministerpräsident und überzeugter Narr, im Interview mit dem Südkurier deutlich. „Was wäre die Fasnet, wenn man nicht über Politiker herziehen könnte?“, so Kretschmann. „Das muss man aushalten können, denn das ist nicht immer charmant.“ Mehr

  • 02.02.2015
    Besuch in Brüssel

    Baden-Württemberg ist einer der Motoren Europas

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann fordert von der Europäischen Union massive Investitionen in den Breitbandausbau und europaweite Standards für die Flüchtlingsaufnahme. Im Interview mit der Südwest Presse spricht Kretschmann über EU-Themen, die die Landespolitik umtreiben. Mehr

  • 10.01.2015
    Interview

    „Die Hilfsbereitschaft berührt mich sehr“

    Die Landesregierung tut alles dafür, um die große Zahl an Flüchtlingen im Südwesten gut unterzubringen und zu integrieren, macht Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Interview mit der Stuttgarter Zeitung deutlich. Wichtig sei dabei die große Unterstützung aus der Bevölkerung. „Die Welle der Hilfsbereitschaft berührt mich sehr und ich bin den Menschen in unserem Land hierfür sehr dankbar.“ Mehr

  • 15.10.2014
    Regierungserklärung

    Heimat, Hightech, Highspeed

    Die Landesregierung möchte die Chancen der Digitalisierung für Baden-Württemberg konsequent nutzen. „Heimat, Hightech, Highspeed – das will ich für unser Land. Dafür arbeiten wir“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Landtag. In seiner Regierungserklärung hat er die Digital-Strategie der Landesregierung vorgestellt. Mehr

  • 09.10.2014
    Rede

    Intelligent wachsen – Wege zur ökologisch-sozialen Marktwirtschaft

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann hielt am 9. Oktober 2014 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften die Festrede zur Verleihung des Max-Weber-Preises für Wirtschaftsethik durch das Institut der deutschen Wirtschaft. Mehr

  • 05.10.2014
    Tag der Deutschen Einheit

    Rede von Ministerpräsident Kretschmann zum Tag der Deutschen Einheit in Brackenheim

    Unter dem Titel „Der Sinn von Politik ist Freiheit“ hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich der Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit im Bürgerzentrum Brackenheim die Festrede gehalten. Mehr

  • 25.09.2014
    Interview

    „Das Boot ist nie voll“

    Im Interview mit der „Zeit“ erläutert Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Verbesserungen für die hier lebenden Flüchtlinge, die er der Bundesregierung beim Asylkompromiss abringen konnte, und spricht sich für eine humane Zuwanderungspolitik aus. Von der EU verlangt Kretschmann mit Blick auf die Diskriminierung von Sinti und Roma, dass sie „mit derselben Verve, mit der sie Wettbewerbspolitik durchsetzt, auch Minderheitsrechte“ durchsetzen solle. Mehr


Fußleiste