Politisches Sommerfest

Land feiert „Stallwächterparty 4.0“ in Berlin

v.l.n.r.: Finanz- und Wirtschaftminister Nils Schmid, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Minister Peter Friedrich mit einem Roboter (Foto: Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund)

„Baden-Württemberg ist der Ort, an dem sich Heimat, Hightech und Highspeed verbinden. Das Land hat hervorragende Ausgangsbedingungen und wir arbeiten daran, die Chancen der Digitalisierung konsequent für uns zu nutzen“,  sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Donnerstag zur Stallwächterparty in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Berlin. Die Stallwächterparty, traditionell das letzte große politische Sommerfest vor der parlamentarischen Sommerpause in Berlin, steht in diesem Jahr unter dem Motto „GlobalDigital - Stallwächterparty 4.0“.

„Für Baden-Württemberg als wichtigem Industrie- und Wirtschaftsstandort spielt der Wandel hin zu Digitalisierung und Industrie 4.0 eine bedeutende Rolle. Denn Baden-Württembergs Schlüsselbranchen sind gleichzeitig Schrittmacher und Betroffene der Digitalisierung. Und auch die Umwälzungen in Politik, Gesellschaft und Kultur sind enorm. Das zeigen wir durch das Motto ,GlobalDigital – Stallwächterparty 4.0‘“, betonte der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, Peter Friedrich.

Baden-Württemberg zeigt sich als hochinnovativer Technologiestandort

Auf der „Stallwächterparty 4.0“ zeigt sich Baden-Württemberg als hochinnovativer und international bedeutender Technologiestandort, der den Vergleich mit anderen Topregionen weltweit ohne Weiteres Stand hält. Zahlreiche Programmpunkte der Veranstaltung greifen das Thema „GlobalDigital“ auf.

Besonderes Highlight ist dieses Jahr die Präsentation des weltweit ersten automatischen simultanen Übersetzungsdienstes per Computer und die Vorstellung von Myon, einem lernenden und aufrecht gehenden Roboter. Myon ist nicht der einzige Roboter auf der Stallwächterparty. In der „Roboterbar“ des Forschungszentrums Informatik Karlsruhe (FZI) arbeiten Mensch und Technik Hand in Hand: Service-Roboter HoLLiE serviert den Gästen der Stallwächterparty zwei verschiedene Cocktails. Per Tablet-Computer nimmt HoLLiE den Getränkewunsch des Gastes entgegen, mischt die entsprechenden Zutaten und überreicht den Cocktail dem Gast. HoLLiE ist ein mobiler, zwei-armiger Service-Roboter, der als Teil des FZI House of Living Labs in Karlsruhe entwickelt wurde. Zudem präsentiert das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) eine interaktive Roboter-Installation autoportrait, mit dem Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit haben, sich von der „Hand“ eines Roboters porträtieren zu lassen.

Kulinarisch wird den Gästen eine „Globale Grillmeile“ mit internationalen Grillspezialitäten sowie eine „Molekularküche“ geboten. Diese befasst sich bei der Zubereitung der Speisen eingehend mit den biochemischen und physikalisch-chemischen Prozessen. Dazu kommen Ochs am Spieß (Taurusrind von der Schwäbischen Alb) und natürlich dürfen auch die Maultaschen nicht fehlen. Das Essen und die Getränke werden dabei zu einem ausgewogenen Anteil in Bioqualität sein.

Auf der Dachterrasse der Landesvertretung zeigt das Kabarettisten-Duo „Münch & Sauer“ sein neuestes Programm „Digital-Global-4.0“. Das Dotschy Reinhardt Ensemble unterhält mit Gypsy-Jazz-Musik und Soeren Eiko Mielke bietet virtuoses Entertainment. Im Baden-Württemberg-Saal spielt die Band Acoustic Fun Orchestra und DJ Dini legt elektronische Musik auf.

Wie in den Jahren zuvor wird auch diesmal die Stallwächterparty wieder klimaneutral gestaltet. Zudem wird zu einer Spende für ein Projekt des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e. V. (DIFÄM) aufgerufen. Mit Unterstützung der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg soll die Arzneimittelsicherheit in Burundi verbessert werden. Ergänzend dazu werden traumatisierte Frauen aus dem Nordirak unterstützt, die in Baden-Württemberg eine neue Heimat finden.

Unter dem Hashtag „#Stallwaechter15“ werden Beiträge der Gäste auf einer Social-Media-Wall dargestellt.

Hintergrund

Der Begriff Stallwächterparty als prägnanter Name für das politische Sommerfest der Baden-Württembergischen Landesvertretung wurde in den 1970er Jahren vom damaligen Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Minister Eduard Adorno, geprägt. Die Stallwächterparty ist gewissermaßen ein Treffen derer, die während der politischen Sommerpause die „Stallwache halten“. Heute bildet die Stallwächterparty das ganze Bundesland in seiner Vielfalt ab. Akteure aus Politik, Medien, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft treffen sich hier mit Berliner Gesprächspartnern.

Mediathek: Fotos von Roboter HoLLiE und der Roboterinstallation autoportrait (zur freien Verwendung)

Quelle:

Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund
Verdienstkreuz am Bande
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz an Landrat Klaus Pavel

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: Dennis Williamson)
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht den Landkreis Waldshut

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Tierschutz

Tierschutz auf die lange Bank geschoben

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Weiterer Ausbau des ökologischen Landbaus

v.l.n.r.: Erzbischof Stephan Burger (Erzdiözese Freiburg), Staatsministerin Theresa Schopper, Landesbischof Dr. Frank Otfried July (Evangelische. Landeskirche Württemberg), Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Landesbischof Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh (Evangelische Landeskirche Baden) und Generalvikar Dr. Clemens Stroppel (Diözese Rottenburg-Stuttgart) (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Kirche

Kretschmann empfängt Bischöfe

Rettungswagen stehen vor der Notaufnahme der Universitätsklinik Freiburg. (Bild: picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Coronavirus

Mehr Hilfe für Universitätskliniken gefordert

Landessieger von „Jugend debattiert“ stehen fest (Bild: Kultusministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

Landessieger von „Jugend debattiert“ stehen fest

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl spricht im Bundesrat in Berlin.
  • Migration

Bundesrat stimmt Vorschlag zur Beschäftigungsduldung zu

Mitarbeiter einer Behindertenwerkstatt fertigen Aufsteller für Plakate. (Foto: © dpa)
  • Bundesrat

Änderung der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung

Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration (Bild: © dpa).
  • Bundesrat

Adoptionshilfegesetz im Bundesrat vorläufig gescheitert

Ein Polizist geht an einem Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ vorbei. (Foto: © dpa)
  • Justiz

„Gaffer-Fotos“ von Unfalltoten künftig strafbar

  • Europa

Große Aufgaben gemeinsam angehen

Eine Schaufensterpuppe mit einem Kleid spiegelt sich im Boden. Der Bundestag hat beschlossen, dass das heimliche Fotografieren unter den Rock oder in den Ausschnitt künftig eine Straftat ist. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Justiz

Bundestag verabschiedet Verbot von „Upskirting“

Bedienfeld eines Solarstromspeichers (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Verbraucherschutz

Bundesrat beschließt Nutzungsausbau intelligenter Messsysteme

Blick durch Glastür auf die Sitzung des Bundesrates (Foto: Kay Nietfeld/dpa)
  • Kinderschutz

Land bringt Initiativen gegen Kindesmissbrauch im Bundesrat ein

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im öffentlichen Personennahverkehr: Zwei Straßenbahnwagen zwischen dem französischen Straßburg und dem baden-württembergischen Kehl am Rhein (Bild: dpa).
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Finanzierungsvereinbarung für Verbindung zwischen Freiburg und Colmar

Nationalfahnen der EU-Mitgliedsstaaten sind vor dem Europäischen Parlament in Straßburg aufgezogen. (Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)
  • Europäische Union

Europaminister Wolf zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Zwei Biotonnen (Foto: © dpa)
  • Bioabfall

Bioabfall als Wertstoff voller Energie

Eine Frau geht zum Eingang der Stuttgarter Jugendherberge. (Bild: picture alliance/Oliver Willikonsky/dpa)
  • Coronavirus

Land unterstützt Jugendherbergen und Schullandheime

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Coronavirus

Weiteres Maßnahmenpaket zur Unterstützung von Start-ups und Mittelstand

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg hält Abstrich eines Covid-19 Verdachtsfalles in der Hand.
  • Coronavirus

Landesregierung erweitert Teststrategie

Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister Kraut und Herbert Schein Vorstandsvorsitzender der Varta AG am Firmensitz in Ellwangen
  • BATTERIEPRODUKTION

Varta erhält Förderung für Batteriezellfertigung

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Wirtschaftsministerin begrüßt Konjunkturpaket des Bundes

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Thomas Strobl im Gespräch mit den Einsatzkräften am vergangenen Wochenende in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Inneres

Dank an Einsatzkräfte nach Ausschreitungen von Stuttgart

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Maßnahmen

Viele Beschränkungen entfallen, viele Einzelverordnungen auch