Pressemitteilung

Kirche
  • 11.03.2018

Trauer um Karl Kardinal Lehmann

  • Der Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann (Foto: © dpa)

    Quelle: © dpa

Minsterpräsident Winfried Kretschmann hat den verstorbenen Karl Kardinal Lehmann als einen der bekanntesten und profiliertesten Vertreter des deutschen Katholizismus gewürdigt. Er habe immer für eine weltoffene, menschenfreundliche und dialogbereite Kirche gestanden.

„Kardinal Lehmann gehörte zu den bekanntesten und profiliertesten Vertretern des deutschen Katholizismus. Gerade in seiner langjährigen Aufgabe als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz hat er Wichtiges für die katholische Kirche, aber auch für unsere ganze Gesellschaft bewirkt. Er stand immer für eine weltoffene, menschenfreundliche und dialogbereite Kirche. Auch in der Ökumene hinterlässt er bleibende Spuren“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum Tode des verstorbenen Karl Kardinal Lehmann.

„Persönlich habe ich ihn immer für seine theologische Tiefe, für seine Geradlinigkeit und für seine Herzlichkeit und seinen Humor geschätzt. Sein theologisches Denken war sehr geprägt vom Zweiten Vatikanischen Konzil, von der dortigen Öffnung der Kirche hin zur Welt. Er hat diese kirchliche Zeitgenossenschaft mit den Menschen verkörpert. Diese Haltung hat uns sehr verbunden. Dankbar und mit Wehmut denke ich an unseren guten Begegnungen und Gespräche zurück“, so Kretschmann weiter. Der ehemalige Mainzer Bischof verstarb am Sonntag im Alter von 81 Jahren.


Kontakt

Das Staatsministerium in der Villa Reitzenstein (Parkansicht).

Staatsministerium

Richard-Wagner-Straße 15
70184 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident

 

 

Mehr

 

 

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste