Staufermedaille

Kretschmann verleiht Große Staufermedaille in Gold an Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und Erzbischof em. Dr. Robert Zollitsch (l.) (Foto: Roger Koeppe - Erzbistum Freiburg)

„Erzbischof emeritus Dr. Robert Zollitsch hat innerhalb seiner Erzdiözese, zwischen den Kirchen, aber auch zur Politik und zur Gesellschaft große und tragfähige Brücken der Begegnung, des Gesprächs und der Verständigung gebaut. Damit hat er sich große Verdienste um die Katholische Kirche und das Land Baden-Württemberg erworben“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich der Verleihung der Großen Staufermedaille in Gold an Erzbischof em. Zollitsch im Historischen Kaufhaus Freiburg.

Sein beeindruckender kirchlicher Werdegang begann direkt nach dem Abitur. Nach Priesterweihe, Promotion und verschiedenen beruflichen Stationen im Erzbischöflichen Theologischen Konvikt Collegium Borromaeum in Freiburg, im Erzbischöflichen Ordinariat und im Domkapitel der Erzdiözese Freiburg wurde Zollitsch 2003 Erzbischof von Freiburg und Metropolit der Oberrheinischen Kirchenprovinz. 2008 wählte ihn die Deutsche Bischofskonferenz zu ihrem Vorsitzenden. Nach seinem Amtsverzicht aufgrund der erreichten Altersschwelle nahm er von September 2013 an bis zur Weihe seines Nachfolgers im Juni 2014 die Leitung der Erzdiözese als Apostolischer Administrator wahr.

„Erzbischof em. Dr. Zollitsch wurde von dieser Zeit geprägt und hat selbst auch Zeichen gesetzt“, so der Ministerpräsident. Viele bedeutende kirchliche Ereignisse und wichtige pastorale Herausforderungen fielen in seine Amtszeit. Innerhalb der Erzdiözese Freiburg markiert die Neuausrichtung pastoralen Handelns durch die Pastoralen Leitlinien 2005 einen Meilenstein. In seiner Zeit als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz holte er einige Großereignisse wie die Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz 2010, den Deutschlandbesuch des Papstes 2011 oder den Deutschen Katholikentag 2012 nach Baden-Württemberg. Nach dem schweren Missbrauchsskandal stieß er einen tiefgreifenden geistlichen Prozess an, der die Katholische Kirche in Deutschland wieder neu gesprächsfähig machen sollte.

Erzbischof em. Zollitsch war auch im gesellschaftlichen Kontext ein großer Brückenbauer: „Er setzte sich für Versöhnung, Völkerverständigung und ein geeintes Europa ein und ermutigte gerade auch junge Menschen, sich in Kirche, Politik und Gesellschaft zu engagieren“, betonte Ministerpräsident Kretschmann. Vielfältige Auszeichnungen, die ihm verliehen wurden, unterstrichen diese Fähigkeit. „Seine Offenheit gegenüber gesellschaftlichen Aufgaben und politischen Herausforderungen zeigte sich stets auch darin, dass er einen guten und konstruktiven Kontakt zur Landesregierung gesucht und gepflegt hat“, so der Ministerpräsident weiter.

„In seinem Wirken war Erzbischof em. Dr. Zollitsch immer auch als Mensch erkennbar, der den Dialog sucht und sowohl ein Ohr als auch ein Herz und Wertschätzung für Andersdenkende hat. Er ist ein glaubwürdiger Zeuge einer menschenfreundlichen Kirche und ebenso ein guter Botschafter für ein tolerantes und weltoffenes Baden-Württemberg“, schloss Ministerpräsident Kretschmann.

Mediathek: Bilder zum Download

  • Coronavirus

Start für #Wellenbrecher

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen. (Foto: © dpa)
  • Fussverkehr

Fußgänger bei Verkehrsplanung stärker berücksichtigen

Ausstellung Körper. Blicke. Macht. in der Kunsthalle Baden-Baden
  • Kultur

Dialogprozess stellt Weichen für künftige Kulturpolitik

  • Coronavirus

Land ruft die dritte Pandemiestufe aus

Das Opernhaus in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Stuttgarter Opernhaus

Bürgerbeteiligung zur Opernhaus-Sanierung gestartet

Würfel mit Logo der Nachhaltigkeitsstrategie fliegt durch die Luft (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Nachhaltigkeit

16. Sitzung des Nachhaltigkeitsbeirats der Landesregierung

Staatsministerin Theresa Schopper (r.) überreicht Prof. Gert Weisskirchen (l.) das Bundesverdienstkreuz
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Gert Weisskirchen

Das künftige Nationalparkzentrum am Ruhestein
  • Nationalpark

Nationalparkzentrum am Ruhestein übergeben

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im öffentlichen Personennahverkehr: Zwei Straßenbahnwagen zwischen dem französischen Straßburg und dem baden-württembergischen Kehl am Rhein (Bild: dpa).
  • Coronavirus

Gegen Einschränkungen im Grenzverkehr

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält während einer Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg eine Regierungserklärung.
  • Regierungsinformation

„Wir müssen das Ruder jetzt herumreißen“

Hotelschild (Symbolbild)
  • Coronavirus

Beherbergungsverbot wird aufgehoben

  • Schienenverkehr

Land treibt Ausbau des Nahverkehrs weiter voran

Das Opernhaus in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung zur Opernhaus-Sanierung startet

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: © dpa)
  • Interview

„Ich bin verhalten optimistisch“

  • Coronavirus

Zweite Pandemiestufe ausgerufen

  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht den Enzkreis

Ein Teilnehmer der Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen trägt eine Flagge des Deutschen Reiches.
  • Interview

„Das gemeinsame Feindbild hält die Querfront zusammen“

Pressekonferenz mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und dem Vorstandsvorsitzenden der CureVac AG, Franz-Werner Haas (r.) (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Coronavirus

Kretschmann besucht CureVac in Tübingen

KiTa Villa Reitzensteinle (Foto: Konzept-e)
  • Beruf und Familie

Staatsministerium erneut mit audit berufundfamilie ausgezeichnet

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, spricht während der 105. Sitzung des 16. Landtags von Baden-Württemberg. (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Nachtragshaushalt

Gestärkt aus der Krise kommen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Interview (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht Landkreis Sigmaringen

Amsel mit einem ICARUS-Sender (Bild: © picture alliance/-/MPI für Ornithologie/MaxCine/dpa)
  • Forschung

60 Millionen Euro für Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie in Konstanz

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: e-mobil BW / Studio KD Busch)
  • Interview

„Ich sorge mich um die Zulieferer“

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Kabinett beschließt zweiten Nachtragshaushalt 2020/21

Flagge mit Landeswappen
  • Coronavirus

Änderungen der Corona-Verordnung ab 30. September