Stallwächerparty

Motto „GlobalDigital – Stallwächterparty 4.0“

Mit seinen zwei anthropomorphen Händen mischt der Serviceroboter HoLLiE vollautomatisch Cocktails nach den Wünschen der Gäste. HoLLiE ist ein hochmoderner, zweiarmiger Roboter, der im Rahmen des FZI House of Living Labs in Karlsruhe entwickelt wurde und in diesem Jahr auf der Stallwächterparty der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin präsentiert wird.
Mit seinen zwei anthropomorphen Händen mischt der Serviceroboter HoLLiE vollautomatisch Cocktails nach den Wünschen der Gäste. HoLLiE ist ein hochmoderner, zweiarmiger Roboter, der im Rahmen des FZI House of Living Labs in Karlsruhe entwickelt wurde und in diesem Jahr auf der Stallwächterparty der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin präsentiert wird.
Kunst aus Roboterhand: In der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin haben Besucherinnen und Besucher während der Stallwächterparty die Möglichkeit, sich von der interaktiven Installation „autoportrait“ porträtieren zu lassen. Sobald ein Besucher auf dem Hocker platznimmt, beginnt der Roboter damit, ein Bild der Person zu zeichnen. Was dabei herauskommt ist stets individuell und nicht vorhersehbar, doch sobald der Roboter sein Werk vollendet hat, löscht er es wieder. Die Maschine hinterlässt kein Erinnerungsbild von der Person, die ihr Modell saß und nun Zeuge ist, wie ihr eigenes Abbildes wieder gelöscht wird. In autoportrait stehen Maschine und Besucher im Verhältnis von Porträtierendem und Modell, von Künstler und Auftraggeber. Der kreative Akt liegt hier aufseiten der Maschine, ihre abbildende Funktion ist jedoch selbst Abbild menschlicher Kreativität. (robotlab: »autoportrait«)
Kunst aus Roboterhand: In der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin haben Besucherinnen und Besucher während der Stallwächterparty die Möglichkeit, sich von der interaktiven Installation „autoportrait“ porträtieren zu lassen. Sobald ein Besucher auf dem Hocker platznimmt, beginnt der Roboter damit, ein Bild der Person zu zeichnen. Was dabei herauskommt ist stets individuell und nicht vorhersehbar, doch sobald der Roboter sein Werk vollendet hat, löscht er es wieder. Die Maschine hinterlässt kein Erinnerungsbild von der Person, die ihr Modell saß und nun Zeuge ist, wie ihr eigenes Abbildes wieder gelöscht wird. In autoportrait stehen Maschine und Besucher im Verhältnis von Porträtierendem und Modell, von Künstler und Auftraggeber. Der kreative Akt liegt hier aufseiten der Maschine, ihre abbildende Funktion ist jedoch selbst Abbild menschlicher Kreativität. (robotlab: »autoportrait«)

Fotos von Roboter HoLLiE und von der Roboterinstallation „autoportrait“ zur freien Verwendung.

Zurück zur Übersicht

Minister Manne Lucha spricht an Redepult zu Journalisten, im Hintergrund ein großes Banner mit Logo der GMK 2023
  • Gesundheit

Erste digitale Sitzung der Gesundheitsministerkonferenz im neuen Jahr

Kälber
  • Landwirtschaft

Land will aktiv Kälbertransporte reduzieren

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Rund 7.000 Schöffen werden neu gewählt

Eine Goldfibel aus dem Keltengrab Heuneburg. Sie lag im Grab einer vor rund 2600 Jahren beigesetzten Fürstin am Fürstensitz Heuneburg nahe dem heutigen Herbertingen (Bild: © dpa).
  • Vermögen und Bau

Freigabe eines ersten Teilabschnitts für die Kelten-Erlebniswelt

Gruppenfoto beim Besuch der Arab Health 2023
  • Messebesuch

Gesundheitsmesse Arab Health 2023

Ein Radfahrer fährt auf einem Fahrrad-Schutzstreifen.
  • Radverkehr

Land ermöglicht Fahrradschutzstreifen außerorts

Mitglieder des Landespolizeiorchesters beim Spielen. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters in Rottweil

Porträt von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Energie

Unerwarteter Beschluss zum Energie-Härtefallfonds

Wissenschaftsministerin Petra Olschowski mit der die bisherige Wissenschaftsrat-Vorsitzenden Prof. Dorothea Wagner und der neue Vorsitzende Prof. Wolfgang Wick
  • Wissenschaft

Wolfgang Wick ist neuer Vorsitzender des Wissenschaftsrats

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Beschleunigung von Infrastrukturmaßnahmen notwendig

  • Verwaltung

Neue Leitung des Finanzamts Tuttlingen

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Eine Frau arbeitet von zu Hause aus. (Bild: dpa)
  • Wohngeld

Digitaler Wohngeldantrag für Kommunen

Dr. Michael Blume
  • Antisemitismus

Neubesetzung des Expertenkreises beim Beauftragten gegen Antisemitismus

Ein Mitarbeiter des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, Abteilung Cyberkriminalität, während der Online-Recherche.
  • Cyberkriminalität

Schlag gegen organisierte Cyberkriminalität

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Antisemitismus

Neue Website zur Deportation der jüdischen Bevölkerung nach Gurs

LGL: Präsident Jakob und künftiger Präsident Ziesel
  • Verwaltung

Neuer Präsident beim LGL

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Polizei

Serverattacken auf verschiedene Webseiten

Übergabe der Ruhestandsurkunde an den Leitenden Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Freiburg Dieter Inhofer im Ministerium der Justiz und für Migration.
  • Justiz

Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Freiburg im Ruhestand

Schüler eines Musikgymnasiums spielen Geige.
  • Schule

Viertes baden-württembergisches Musikgymnasium

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-up BW

Risikokapitalfonds für Start-ups im Land geschlossen

  • Holzbauoffensive

Feuerwehrgerätehaus in Tübingen-Lustnau übergeben

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Innere Sicherheit

Blaulicht-Austausch im Innenministerium

Auszubildende in einer Berufsschule (Foto: © dpa)
  • Schule

Land stärkt Gesellschaftswissenschaften und MINT an Schulen

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Innovation

Neue Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“